Schwingungssymphonie

(...) Man muss eine Geduld haben, nicht zu viel Erwartungshaltung, sondern irgendwo dem Wasser den Raum lassen und die Möglichkeit geben, irgendwie zu antworten. Ich sage ganz bewusst zu antworten und nicht zu reagieren. (...)  A. Lauterwasser Wasserforscher

Wie kann ich mir vorstellen die Antwort von Wasser zu bekommen? Ich wusste immer, dass das Wasser keine Antwort, Farbe und Form hat, bevor man es in einen Raum gibt. Also wir geben Wasser diesen Raum, wir entscheiden was für eine Form es dadurch bekommt. So dachte ich bis zum Kennenlernen von Salome Feltens. Sie hat Modedesign an der Hochschule Trier studiert und Ihre Bachelor-Arbeit in Zusammenarbeit mit dem Wasserforscher Alexander Lauterwasser erfolgreich abgeschlossen. Die Antworten vom Wasser hat sie erhalten und auf Stoffen gespeichert. Diese sind farblich und haben auch unterschiedliche Charaktere. So hat alles angefangen: Im Agrippabad in Köln hat Salome Lichteinflüsse im Wasser gesehen, welche sie total faszinierten. Sie wollte unbedingt diese Lichteinflüsse als Printmuster zur Gestaltung von Stoffen nutzen. Praktisch das zentrale Thema in ihrer BA-Arbeit. Die Faszination von Schwingungen (quasi Antworten), die durch Musik im Wasser erzeugt werden, tragen den Namen Wasserklangbilder; später auf Stoffe gedruckt und anschließend zu Kleidung verarbeitet. Durch die Musik entstanden verschiedene Emotionen von Wasser. Wie das Wasser auf Musik antwortet, sehen Sie in folgendem Video von Salome: https://www.youtube.com/watch?v=i4LbIsyD1P8
03-2016 Inga Khapava