Bitte, fang nicht von vorne an

Eine georgische Komödie in georgischer Sprache mit visualisierter Texteinblendung in Deutsch, von Otto Katamdze, Regie Lasha Sherozia, Schauspieler*in Tamara Burduli, Vako Mandzulashvili, Zaza Doksanovi.

Ein ehemaliges Ehepaar, beide Dramaturgen und seit 20 Jahren getrennt, treffen erstmals zufällig seit dieser langen Zeit wieder in einer Bar aufeinander. Dieser Ort wird nun plötzlich zum Erzählplatz der jeweiligen vergangenen 20jährigen Lebensgeschichte seit der Trennung. Der 20jährige Barkeeper wird nun von den Beiden in die Anekdoten hereingezogen und dabei unfreiwillig zum Kernstück des Geschehens. Die Frau verbirgt in ihrem Herzen ein Geheimnis, dass sie in dieser Situation glaubt endlich loswerden zu können. Wird sie den Mut aufbringen das Geheimnis zu lüften?

Nach dem Hindernis ist Frühling

Die Mutter ist bei der Geburt des Sohnes gestorben …
Der Vater ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen …
Die Großmutter hat die Erziehung des Sohnes übernommen …
Der 21jährige Koka, Student, probiert Millionen Masken aus.
Vom Schicksal wird ihm ein Mädchen vom Regen geschickt.
Jugendschwäche … Schwierigkeiten durch eigene Fehler in seinen Beziehungen.
Ob es Koka gelingen kann, in diesem Mädchen das geheime Phantom zu erkennen,
dass er sein ganz Leben lang gesucht hat?

Im Rahmen der interkulturellen Veranstaltungsserie „Deutsch-Georgische-Begegnungen“ wird am Sonntag, den 01.07.2018 das Theaterstück „Nach dem Hindernis ist Frühling“ im Theater im Hof, Köln aufgeführt. Besetzt ist das Gastspiel mit den sieben georgischen Schauspielerinnen und Schauspielern Beka Turmanidze, Nina Goshadze, Tamar Burduli, Vako Mandzulashvili, Enguli Hinnenberg, Zaza Doksanovi und Giorgi Gegevanidzi, der eine Teil von ihnen lebt und arbeitet in Köln und die anderen Protagonisten sind eigens für diese Vorstellung vom Literatur-Theater in Tbilissi angereist.

Dramaturgie: Lasha Tabukashvili
Regie: Nikoloz Sabashvili
Musik und Choreographie: Beka Turmanidze

Theater im Hof, Roonstraße 54, 50674 Köln, Sonntag 01.07.2018, Beginn 19:30 Uhr
Kartenpreis: 13,00 € / ermäßigt 10,00 €, Reservierung telefonisch unter 0157-57600939